Warum ist CBD Öl so teuer? Wir erklären Kosten & Preise

Die Kosten CBD Öl können stark variieren

Produkte mit Cannabidiol (kurz CBD) sind gerade in aller Munde und besonders CBD Öl erfreut sich großer Beliebtheit. Doch vielleicht ist dir schon aufgefallen, dass die Preise für CBD-haltige Produkte ziemlich schwanken und CBD Öl relativ preisintensiv sein kann. Pauschal könnten wir dir sagen, das liegt einfach an Nachfrage und Angebot, wobei dies  alleine  für die Preisgestaltung nicht ausschlaggebend ist.

Um mehr Transparenz für dieses Thema zu schaffen und dir ein besseres Verständnis dafür zu geben, worin die Unterschiede im Endprodukt liegen, muss man mehrere Faktoren berücksichtigen. Welche Faktoren das genau sind, werden wir in diesem Beitrag näher beleuchten.

Inhalt

Vom Feld bis ins Labor - CBD durchläuft einen langen Prozess

Um Cannabinoide wie CBD zu erhalten, gilt es, so einige Schritte im Herstellungsprozess zu beachten: Von den Schwierigkeiten beim Anbau von Hanf, über die Extraktion von Cannabinoiden bis hin zum Vertrieb der Produkte, kann es einige Zeit dauern - und genau das ist auch mit einigen Kosten verbunden.

Der EU-Nutzhanf unterliegt strengen Regulierungen. Will ein Landwirt also (Nutz-)Hanf anbauen, sollte er zunächst einen Blick in den Sortenkatalog der EU werfen. Dort sind nämlich alle Hanfsorten aufgeführt, die in der EU angebaut werden dürfen. Hanf-Bauern müsse demnach viel Geld in Anbau und Lizenzgebühren stecken, denn die Pflanze braucht mehrere Monate, um zu Gedeihen.

Auch die Weiterverarbeitung von CBD - die Extraktion - ist mit hohen Produktionskosten verbunden. Je nachdem, für welches Extraktionsverfahren man sich entscheidet, können die Preise hierbei stark variieren. Hinzukommen die abschließenden Analysen in den unabhängigen Laboren, welche ebenfalls sehr kostspielig sein können. All diese Faktoren schlagen also im Preis des Endprodukts mitunter ordentlich zu Buche.

Warum gibt es Preisunterschiede bei einzelnen Anbietern?

Du hast jetzt also erfahren, was alles den Preis von CBD Produkten beeinflussen kann und fragst dich vielleicht trotzdem, wieso die Preise bei den unterschiedlichen Anbietern so deutlich variieren können?

Nun ja. Prinzipiell raten wir dir, immer Preise genauestens zu vergleichen. Neben den eingangs erklärten Faktoren gibt es hierbei noch eine weitere Sache, auf die besonderes Augenmerk gelegt werden sollte: Die Stärke und den Inhalt, also die Menge!

Es ist klar, dass ein CBD Öl mit 2 % Gehalt im direkten Preisvergleich günstiger sein sollte als ein 15%-iges. Ebenso ist eine 30ml Flasche teurer als eine mit 10ml. Vor allen Dingen solltest du aber entsprechend deines Anspruchs auf die Qualität des Produktes achten!

Wirf einen genauen Blick darauf, welche Rohstoffe verwendet wurden und darüber hinaus, ob diese biologisch und nachhaltig hergestellt worden sind. Da dies eine ganze Menge ist, worauf du achten solltest, möchten wir dir hierzu eine kleine Hilfestellung geben.

Achte auf die Qualität

Manche halten es vielleicht für eine gute Idee, das billigste CBD Öl zu kaufen, das sie finden können. Davon raten wir dir aber dringend ab! Meist setzen solche Hersteller auf billige CBD- Isolate, die sie zum Beispiel aus China beziehen. Das ist zum einen nicht besonders nachhaltig, zum anderen weißt du bei diesen Bezugsquellen auch nie genau, was drin ist.

Qualität hat eben ihren Preis, sollte aber dennoch fair sein! Es gibt nämlich auch Hersteller, die statt biologisch hochwertigem CBD einfach billiges Hanföl in ihren Produkten verwenden und diese trotzdem teuer verkaufen. Achte also genau auf die Inhaltsstoffe!

Wir bei HERBLIZ verwenden nur hochwertige und biologische Inhaltsstoffe für unsere CBD Produkte. Das enthaltene cannabidiolhaltige Vollspektrum Hanfextrakt für unsere CBD Öle beziehen wir ausschließlich aus GMP zertifizierter Landwirtschaft. Das heißt, unsere Hanfpflanzen wachsen auf fruchtbaren Nährböden, abseits von Städten und Industrie unter idealen Bedingungen und werden unter höchsten Qualitätsstandards weiterverarbeitet.

Auch Nachhaltigkeit ist uns wichtig. Daher achten wir darauf, dass bei unseren Hanfpflanzen keine Pflanzenschutzmittel wie Pestizide und Herbizide benutzt werden, damit die Umweltbelastungen gering gehalten wird und auch bei unserer Verpackung achten wir auf unseren ökologischen Fußabdruck!

Die Extraktion ist besonders wichtig

Nachdem der Hanf geerntet wurde, muss das CBD im weiteren Verlauf aus der Pflanze extrahiert werden, was abermals  einen aufwendigen wie gleichermaßen kostenintensiven Prozess darstellt.

Dabei gibt es unterschiedliche Verfahrenstechniken, um CBD zu gewinnen. Eine der günstigsten Verfahrenstechniken stellt zum Beispiel die Ethanol-Extraktion dar. Hierbei wird, wie der Name bereits verrät, Ethanol zum Filtern von Cannabinoiden und Terpenen genutzt. Diese Methode hat sich allerdings als qualitativ minderwertig bewährt, da chemische Spuren potenziell gesundheitsgefährdender Stoffe zurückbleiben können. Somit raten wir von Produkten, die dieses Verfahren verwenden, dringend ab!

Eine andere und gängige Methode, CBD zu extrahieren, ist die CO2-Extraktion, bei der man kostentechnisch allerdings auch deutlich tiefer in die Tasche greifen muss. Doch es lohnt sich!

Mit diesem Verfahren lassen sich qualitativ sehr hochwertige Produkte gewinnen, die auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit deutlich den anderen Extraktionsverfahren gegenüber die Nase vorn hat. Die CO2-Extraktion ist ein sehr schonendes, hochmodernes Verfahren, bei dem nicht nur das volle Spektrum der Hanfpflanze, sondern auch Terpene sowie Flavonoide erhalten bleiben.

Jedoch kann bei der CO2-Extraktion nicht das ganze CBD extrahiert werden. Ungefähr 15-30 Prozent können dabei auf der Strecke bleiben. Dennoch setzen auch wir auf das CO2-Extraktionsverfahren, um dir absolut hochwertige und reine CBD Öle garantieren zu können!

Unabhängige Labortests kosten Geld

Doch mit der Extraktion hört es nicht auf. Nachdem das CBD nutzbar gemacht wurde, wird das CBD Produkt meist in ein unabhängiges Labor zur Qualitätskontrolle gesendet. Je nachdem, auf welche Parameter das Produkte untersucht werden soll: Bestimmung der enthaltenen Cannabinoide, THC Gehalt, Schwermetallbelastungen oder Pestizidrückstände - um nur einige zu nennen -, variieren die Preise solcher Analysen mitunter recht stark.

Beim Kauf eines CBD Öls raten wir dir persönlich jedoch, stets darauf zu achten, ob entsprechende Analysezertifikate vorliegen. Denn nur so kannst du dir wirklich ein Bild über die Qualität der Produkte machen.

Und dann kommt noch der Markt ins Spiel

Es spielen also wirklich viele Aspekte eine Rolle bei der Preisgestaltung von CBD Ölen wie unseren. Und auch wenn es mit höheren Kosten verbunden ist, werden in unseren Produkten nur hochwertige Rohstoffe verwendet. So bieten wir unsere CBD-Öle auch saisonübergreifend in diversen Aromen an. Diese enthalten dann zusätzliche Inhaltsstoffe wie Erdbeersamenöl, Zitronenöl oder Olivenöl. Zudem kommen all unsere Produkte in einer erstklassigen Verpackung.

Und das zahlt sich trotz des hart umkämpften Marktes aus. Wir als lokales Unternehmen setzen auf die qualitative Stärke der Marke HERBLIZ, um für dich das bestmögliche Produkt zu gestalten. Daher sind wir davon überzeugt, dass du diese auch zu einem sehr fairen Preis-Leistungs-Verhältnis erhältst. Und wer uns regelmäßig auf der Website verfolgt oder unseren Newsletter abonniert, kann zur Belohnung dafür ordentliche Rabatte abstauben, um den Geldbeutel etwas zu schonen.

Der Preis - eine Beispielrechnung

Jetzt hast du eine ganze Palette an Infos rund um das Thema Kosten und Preisgestaltung erfahren. Falls dir nicht schon der Schädel brummt, kommt jetzt noch ein kleines Rechenbeispiel:

Ein Rechenbeispiel

Je nach Hersteller liegt der Basispreis für ein 10%iges CBD Öl mit 100ml Inhaltsmenge bei ca. 550€. Das bedeutet, dass wir bei einem Literpreis von gut und gerne 5000€ und mehr sprechen.. Dagegen erscheinen unsere Preise wieder relativ erschwinglich, oder?

Ein weiteres Beispiel zur Veranschaulichung: Wenn du ca. 700-900 Gramm Hanf in den Extraktionsprozess gibst, kommen am Ende 10ml CBD Öl mit 10% Stärke heraus. Das bedeutet, dass man für eine kleine Phiole CBD Öl fast ein Kilogramm Hanf benötigt.

Daran erkennst du gutes CBD Öl

Zusammenfassend lässt sich also festhalten. Qualitativ hochwertiges CBD Öl durchläuft einen langen und kostenintensiven Prozess. Damit du beim Kauf stets die richtige Entscheidung triffst, solltest du auf natürliche und biologische Inhaltsstoffe sowie Analysezertifikate, wie ECOCERT und NATRUE achten. 

Wir bei HERBLIZ schreiben Qualität und Transparenz groß! Schau dich doch mal in unserem Shop um, wir sind sicher, dass du ein erschwingliches CBD Produkt finden wirst.

Kontaktieren Sie uns:

Empfohlene Artikel

Zu verwandten Themen

Nutzhanf & sein unberechtigtes, schlechtes Image Nutzhanf & sein unberechtigtes, schlechtes Image

Hanf ist eine der ältesten Nutzpflanzen unserer Weltgeschichte. Sie ist nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern ökologisch sehr wertvoll.

CBD erklärt - das sind CBD-Vollspektrum, Breitspektrum und Isolate CBD erklärt - das sind CBD-Vollspektrum, Breitspektrum und Isolate

Was ist der Unterschied zwischen CBD-Vollspektrum, CBD-Breitspektrum und CBD-Isolat? Die verschiedenen CBD Spektren im Überblick

Im Einklang mit der Natur: Hanföl Im Einklang mit der Natur: Hanföl

Hanföl mit CBD ist reich an Vitaminen, Mineralien und ungesättigten Fettsäuren. Welche Vorteile das mit sich bringt und inwiefern es sich von CBD Öl unterscheidet, erfährst du in nur einem Klick.

Lieber Pipette als Spray?
Du bist uns wichtig! Neben den vielen Vorteilen eines Sprays, hat unsere Umfrage zur Kundenzufriedenheit ergeben, dass die Mehrzahl ein CBD-Spray bevorzugt. Einige von euch vermissen jedoch die Pipette. Von daher habt ihr ab jetzt die Möglichkeit diese kostenlos im nächsten Schritt hinzuzufügen.